Dienstag, 28. Februar 2017

Felsgestaltung und erste Stellprobe der Gebäude

Weiter geht’s mit der Landschaftsgestaltung, oder besser gesagt, Felsgestaltung.  Zuerst habe ich die Landschaftsflächen mit verschiedenen Styrodurstücken grob aufgefüllt und verklebt. 




Danach habe ich eine Schicht Spachtelmasse aufgetragen, die ich grob in die gewünschte Form gebracht habe.  Die Tunnelportale wurden anschließend ebenfalls eingefügt und gleich fertig bemalt. Nachdem die Spachtelmasse fast trocken war habe ich schon begonnen die  Felsform herauszuarbeiten.

Fels grob modelliert...
Fels fertig modelliert.
Verwendet habe ich hauptsächlich diese Hilfsmittel.  Ein alter Rasierpinsel, um den Fels vor Staub nach dem "ritzen" zu befreien, und ein Holzstechbeitel sowie kleinere Messer zum Felsschnitzen.



Nachdem der Fels fertig ausgearbeitet war, habe ich ihn in mit einer Grundfarbe (Grau-Umbra) gestrichen. Die Bilder wurden am Abend geschossen und die Farben sind daher etwas verfälscht.   


Als die Grundfarbe getrocknet war, habe ich die ganzen Felsflächen mit einer Lasur überstrichen. Verwendet habe ich das "Model Wash" von Vallejo in Braun und Schwarz. Die Lasur habe ich noch etwas mit Wasser verdünnt, damit mir der Fels nicht zu dunkel wird.  Siehe Bilder…




  



Zum Schluss werde ich mit verschiedenen Braun/ Umbra/ Grau/ Weiss Farbmischungen den Fels stufenweise aufhellen. Hier das Teststück dazu.

Bilder von den restlichen Felsen folgen.

Hier eine erste Stellprobe der Gebäude auf meiner Anlage. 


Bahnhof obere Ebene
Bekohlungsanlage
Kleines BW
Lokwerkstatt
Bahnhof untere Ebene
kleines Bergdorf
Holzverladeplatz
 Demnächst mehr...

Samstag, 18. Februar 2017

Bahnhöfe ...Bausatz und Eigenbau!

Auf meiner kleinen Anlage wird es später zwei Bahnhöfe geben- einen für die obere und einen für die untere Ebene.  

Der „Bahnhof Schwarzach“ (bei mir noch ohne Namen) vom  Hersteller Faller....

Bild des Herstellers
.... wird auf der oberen Ebene seinen Platz finden.



Den Bahnsteig musste ich aufgrund des gebogenen Gleisverlaufes komplett umbauen. Auch wollte ich den kompletten Bahnsteig  etwas „dörflicher“ gestalten… deshalb auch die Holzschwellen (aus Pappe) als Bahnsteigkanten. Bin damit aber noch nicht ganz zufrieden.



Größenvergleich zu den restlichen Gebäuden.

Rechts ein Kibri-Modell (Bausatz)

Rechts der Eigenbau
Auf der unteren Ebene sollte auch ein kleiner Haltepunkt dargestellt werden. Leider ist der Platz da sehr begrenzt und somit hab ich eines der  Kibri-Modelle in einen kleinen Bahnhof umgewandelt. Die zusätzliche Überdachung entstand aus diversen Bausatzresten und das Fahrkartenhäuschen ist wieder ein kompletter Eigenbau. Auch hier habe ich die Bahnsteigkanten mit Holzschwellen versehen (alles noch unbemalt)… wobei mir die Holzoptik (normale Streichhölzer) deutlich besser gefällt. 






Demnächst mehr…