Samstag, 15. April 2017

Ein Toilettenhäuschen „Marke Eigenbau“. (Maßstab 1:160)

Hallo zusammen,
heute mal wieder eine kleine Bastelei für zwischendurch. ..ein Toilettenhäuschen „Marke Eigenbau“.
Ich habe mal versucht den Bau grob zu dokumentieren, ohne zu sehr in Detail zu gehen. Ich denke, die Bilder sprechen für sich und es bedarf keiner großen Worte.  Das Modell selbst stammt von keinem speziellen Vorbild ab, war aber sicher im ländlichen Raum (Epoche 2-3) öfters anzutreffen. 

Das Modell besteht fast komplett aus Papier und Pappe. Die Grundform mit den Einzelteilen für den Sichtschutz und die Toilettentüren.





Die Fugen der Verbretterung (Sichtschutze) wurden mit einem Skalpell nur angeschnitten und mit einem Bleistift nachgezogen. Somit wurden die Fugen breiter und etwas unregelmäßiger. Die Türen wurden noch mit Papier noch etwas detaillierter gestaltet. 



Einige 1mm dünne Pappstreifen. Mit einem scharfen Messer ist das kein Problem. 


Papierstreifen auf dem Dach als Dachpappe und die Wände in Holzverkleidung. Die Dachrinne ist ebenfalls aus Papier, die ich vorn und hinten nur mit einem Tropfen Ponal geschlossen habe. Das Fallrohr besteht aus Blumendraht. 



Das Ganze dann bemalt….



…und auf den Bahnsteig eingefügt.



Schöne Ostern wünsche ich Euch allen noch. Bis bald!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen